Happy Lehrlinge

= happy Max und happy Stefan 😃

Heute fand die erste Einheit mit 16 von 120 Lehrlingen statt und es hat uns und den Jugendlichen richtig Spaß gemacht 😊! Morgen geht's mit der nächsten Gruppe weiter 👌 echt eine Klasse Sache was die Wiener Linien 
für ihre Lehrlinge auf die Beine stellen!!

Ein fettes danke geht gleich mal an meinen Freund und Kollegen Max
🙌 danke dass du dabei bist - die Jungs und Mädels werden von deiner Art profitieren!

#lehrlingssport #firmenfitness #gesundundfit #stefanbewegt

43006850_1872243709560839_8656129306570784768_o.jpg

Sponsoring Vienna United

Die Mädels von Vienna United ⛹️‍♀️ sind so ein sympathisches Team 😃🙌!!

Es ist so cool zu sehen, mit wie viel Leidenschaft und Engagement die Spielerinnen und Trainerinnen zu Werke gehen! Ein junges dynamisches Team das durch die gemeinsame Liebe zum Sport noch viel erreichen wird!

Es freut mich, dass ich euch als Sponsor auf eurem Weg unterstützen darf! Ich werde bei so vielen Matches wie nur möglich dabei sein 😊!

#viennaunited #basketball #team

42862379_1871197499665460_6258501428902363136_o.jpg

Wiener Linien Lehrlingssport

Jetzt ist es offiziell... mein neuer Kunde heißt Wiener Linien 😍 mein bislang größter Auftrag seit meinem Schritt in die Selbständigkeit vor knapp 2,5 Jahren 🙌 ich freu mich riesig 😃!!!

Wöchentliche Sporteinheiten mit 120 Lehrlingen!!

Wie uns Social Media mental krank macht...

Aufgrund meiner Selbständigkeit hab ich die letzten 2 Jahre sehr viel gearbeitet und ich hab natürlich versucht, meine Arbeit über die Sozialen Netzwerke so gut wie möglich zu vermarkten. Sobald ich dann aber mal ein paar ruhige Stunden hatte, kam in mir das Gefühl hoch unnütz zu sein. Mein Handy war mein ständiger Begleiter. Ich hab gefühlte hundertmal am Tag mein FB und Instagram gecheckt, wie viel likes bekomme ich für meine Fotos/Videos, wer liked sie, wie viele neue Followers habe ich, warum kommen nicht mehr dazu, was hab ich falsch gemacht und und und… einfach krank wenn man so darüber nachdenkt!! Und diese Gedanken haben mich in dieser Zeit regelrecht aufgefressen, ich war mental ausgelaugt. Bekam ich viele likes auf ein Foto, stieg meine Laune, hatte ich ein Video hochgeladen, in dem ich eine neue Übung erklärte und ich bekam wenig likes, ging meine Laune sofort in den Keller. Ich war richtig angefressen wieso man meine Arbeit, die Zeit, die ich in dieses Video investiert hatte, nicht mit einem „Gefällt mir“ wertschätzen konnte. So verrückt es für manche klingen mag, werden sich doch einige in meinem Text wiederfinden und mich verstehen.

Im Internet bin ich dann auf einen Beitrag der Huffington Post gestoßen – „Wie du dein Leben ruinierst ohne es zu merken“! Es geht darum, dass man sich nicht mit anderen vergleicht und dass man am Ende des Tages glücklich darüber ist, dass man lebt! Diese Zeilen waren für mich wie eine Notbremse. Der Text hat mich so ergriffen, dass ich meine Tränen nicht mehr zurückhalten konnte. Ich lag allein auf meinem Bett, in meinem abgedunkelten Zimmer und realisierte, wie ich mich die letzten Wochen und Monate mental kaputt gemacht hatte. Es hat einige Minuten gedauert bis ich mich wieder gefangen hatte und ich das gelesene verarbeiten konnte. Ich bin regelrecht aufgewacht!

Es ist doch irgendwie eine Ironie, dass mich Social Media „krank“ gemacht hat aber ich online auf einen Artikel gestoßen bin, der mir quasi die Augen geöffnet hat ^^. Das zeigt mir nur wieder, dass wie bei allem im Leben, die Menge das Gift macht. Ein bisschen Alkohol ist nicht schädlich, zu viel davon schon. Und genauso verhält es sich mit den Sozialen Netzwerken.

Wir wissen heute, dass wenn wir likes auf ein Foto bekommen, unser Körper Dopamin (das sogenannte Glückshormon) ausschüttet – es fühlt sich gut an. Dieses Hormon wird auch ausgeschüttet, wenn wir Alkohol trinken, uns am Glücksspiel versuchen oder Rauchen – mit anderen Worten, es macht uns süchtig! Und davon sind nicht nur Jugendliche betroffen, auch immer mehr Erwachsene werden süchtig danach!

Vor ein paar Wochen hab ich mich zwischen meinen Terminen auf eine Bank vor einem Spielplatz gesetzt um noch eine Kleinigkeit zu essen. Währenddessen ist mir ein kleines Mädchen (ca. 6 Jahre alt) am Spielplatz aufgefallen. Die Kleine hatte immer recht laut „Papa spiel mit mir“ gerufen und so ist mein Blick bei ihr hängen geblieben. Ihr Vater ist doch allen Ernstes irgendwo im Eck gesessen und hat die ganze Zeit am Handy herumgespielt und seiner Tochter nur ab und zu einen kurzen Blick zugeworfen und gesagt „super machst du das“! Ich hab das Ganze dann für ca. 10 min beobachtet und das Einzige was er gemacht hat war, dass er kurz zur Schaukel hingegangen ist, die kleine angeschubst hat bis sie genug Schwung hatte und er sich dann wieder hingesetzt hat um weiter ins Handy zu starren. Aaaaaahhhh am liebsten hätte ich ihm gesagt was für ein schlechter Vater er doch ist und dass er gefälligst mit seinem Kind spielen soll!!! Es regt mich jetzt noch auf, wenn ich daran denke – so ein Trottel!! Er weiß ja gar nicht welchen Schaden er damit bei der Kleinen anrichtet. Nicht nur dass sie wahrscheinlich den Spaß an der Bewegung verliert, sie wird vermutlich auch anfangen mehr Zeit mit dem Handy zu verbringen. Und was macht sie, wenn sie später mal Probleme hat, wird sie zu ihrem Vater gehen, der ihr keine Aufmerksamkeit schenkt oder wird sie sich auf den Sozialen Netzwerken Hilfe erhoffen?! Ich weiß das mag vielleicht etwas weit hergeholt klingen, aber das kann ich mir durchaus vorstellen. Und ich finde es ehrlich gesagt traurig wie sich das Ganze entwickelt!

Ein weiteres Thema ist die Fitnessbranche. Tagtäglich werden wir auf Facebook, Instagram und YouTube mit allen möglichen Postings zum Thema Fitness bombardiert. Fitness Boys und Girls, die sich halbnackt präsentieren und uns motivieren wollen auch so „sexy“ auszusehen. Als wäre das das EINZIGE das im Leben zählt. Bitte versteht mich nicht falsch, ich finde es gut wenn jemand die Sozialen Netzwerke nutzt um Leute zu inspirieren und zu motivieren, das ist auch mein Ziel, aber warum muss ich mich dazu immer ausziehen und warum geht es immer nur ums Äußere? Was nützt einem die Optik wenn der Charakter scheisse ist?! …Sorry für diese Aussage aber es regt mich grad wieder auf ^^…

Immer häufiger bekomme ich mit, dass sich junge Leute (zw. 14 und 30 Jahren) nicht fit genug, nicht sexy genug, ja manchmal sogar nicht mal mehr gut genug für die heutige Gesellschaft fühlen. Sie erleiden Depressionen, meiden die richtigen Sozialen Kontakte wie Freunde und Familie, sperren sich zu Hause ein und haben Gedanken, die ich nicht mal aussprechen will! Ich bin schon seit vielen Jahren im Fitness Bereich tätig und hab auch schon einige Trends miterlebt. Doch der seit 2-3 Jahren rasant ansteigende Trend seinen Körper halbnackt auf den Sozialen Netzwerken zu präsentieren schafft etwas, dass bisher noch kein Fitnesstrend geschafft hat… er macht uns mental krank!

Aber was können wir dagegen machen? Wie gesagt macht die Menge das Gift… ich für meinen Teil werde weniger Zeit mit Social Media vergeuden. Ich werde es beruflich nutzen aber nicht jede Stunde meines Lebens online teilen. Unsere Familien und Freunde sollten uns doch wichtiger sein als ein paar likes in der online Welt! Wir können uns also nur emotional davon lösen und dürfen uns nicht davon definieren lassen.

Denn, die Zahl unserer Follower steigert oder schmälert unseren Wert als Mensch in keinster Weise!

Mit diesem Beitrag möchte ich auf ein Problem aufmerksam machen, dass es schon länger gibt aber noch totgeschwiegen wird. Ich hoffe, dass diese Zeilen diejenigen erreichen, die in einer ähnlichen Situation sind wie ich es war und es ihnen vielleicht dabei hilft, sich so zu akzeptieren wie sie sind und sich wieder selbst zu lieben!

sad girl.jpg

Kooperation mit Peak Performance

Es gibt Grund zur Freude 😃

Peak Performance Store Manager Max und ich haben heute die künftige Kooperation fixiert 🙌! Ab Oktober bietet der Shop auf der Mariahilfer Straße ein Vorbereitungstraining auf die Ski Saison für seine Kunden an 👌 eine tolle Aktion wie ich finde!!!

Freu mich schon auf die gemeinsamen Workouts 😊!

#peakperformance #peakperformanceaustria #stefanbewegt

40943231_1842762052509005_8807747635009028096_o.jpg

August Aichhorn Haus

Vor gut einem Monat hatte ich die erste Sportstunde mit den Kids vom August Aichhorn Haus 🤾‍♂️🤸‍♀️🤗!

3 Stunden lang haben wir Fangen, Abschießen, Versteinern, Frisbee, Fußball und Volleyball gespielt, an den Geräten herumgeturnt, die Slack Line verwendet und uns im Jonglieren versucht 🤹‍♀️🙃! Uuuund die Kinder haben mich im Uno fertig gemacht 👌😄!

Zum Glück hats den Kids genauso viel Spaß gemacht wie mir 😃 denn ich fühl mich noch immer wie ein Kind und wieder mal abschießen usw. zuspielen hat mir echt voll Spaß gemacht 😁🙌!

I sogs eich, de Kinder san anfoch so liab 😍 gfrei mi scho auf kommende Woche 😊!

Kennt ihr das Gefühl...

einfach weg zu wollen?!... Weg von dem Alltag und evtl dem Stress der euch umgibt... So ist es mir am Montag ergangen und mein Bauchgefühl hat mir gesagt "du musst weg!"... Einfach raus aus Wien.

Also hab ich kurzerhand alle Termine von Donnerstag bis Sonntag abgesagt und bin Donnerstag früh in die Steiermark campen gefahren... Weg von Wien, ab in die Natur 💚... Abschalten und auf andere Gedanken kommen.

Und auch wenns nur 3 Tage waren, es hat funktioniert! Ich hab bewusst keine Insta Stories gemacht oder auf berufliche Anfragen (Mails etc.) geantwortet... Ich wollte einfach Zeit für mich haben, allein sein, bisal lesen, wandern und runterkommen 😊... Schlussendlich hab ich sogar 2 neue Bekanntschaften geschlossen und echt lässige Gespräche geführt! Toll wie sich die Dinge so ergeben 🙃!

Da mir das richtig gut gefallen hat, kann ich es euch nur empfehlen und ich selbst werde Ende September wieder ein paar Tage alleine vereisen... Diesmal ins Ausland... Tel Aviv würd mich reizen 😍oder habt ihr Vorschläge???

38500109_1795631460555398_7434807222254698496_o.jpg

Guat dass i mi traut hob...

damals meinen Job bei der Bank aufzugeben!

In einem sehr persönlichen und ehrlichen Gespräch mit Elisabeth, erfahrt ihr alles über meinen beruflichen Werdegang (Höhen und Tiefen), meine persönliche Einstellung zu Ernährung und Sport und über meine Träume und Ziele 😊!

Danke für das sehr angenehme Gespräch Elisabeth!

Was meine Kunden und mich verbindet...

ist die gleiche Einstellung zum Sport und zum Leben! Nämlich dass Sport gesund und wichtig, aber eben nicht alles im Leben ist. Und dass das Leben Genuss und nicht Verzicht bedeutet und die Menge das Gift macht.

Ich bin der Meinung, dass man im Leben das anzieht was man ausstrahlt. Das lässt sich auch auf den Sport bzw. meine Arbeit umlegen. Zu mir kommen Leute, denen es in erster Linie um ihr Wohlbefinden geht und die Spaß an der Bewegung haben wollen. Und wenn bei meinem Training nicht gelacht wird, dann hab ich sowieso etwas falsch gemacht!

Ich selbst poste so gut wie keine oben ohne Fotos bzw. Videos mehr, da ich der Meinung bin, dass sich Gesundheit und Sportlichkeit nicht über ein Sixpack definiert (Anfang 20 hatte ich diese Haltung ehrlich gesagt noch nicht, aber man wird älter und klüger 😉). Und deshalb hab ich ausschließlich Kunden die auch so denken!

Natürlich haben auch meine Kunden Ziele wie zb. abzunehmen oder Muskeln aufzubauen und das schaffen wir auch. Trotzdem gehen wir dann am Abend nach dem Training gemeinsam Burger essen und trinken ein Bier oder ein Glas Wein dabei. Und warum? Weil genau DAS es für uns ausmacht. Gemeinsam Sport zu treiben, Spaß zu haben und Essen genießen zu können 😍🙌!!

Es freut mich extrem, dass ich über die letzten Jahre so viele Gleichgesinnte gefunden habe und wir so eine coole Community geworden sind - danke, das nächste Bier geht auf mich 😃🍻!!

#daslebengenießen #team #stefanbewegt #wohlfühlen

37641064_1774418366010041_1742082655593168896_o.jpg

Momente genießen

Hab unter der Woche mit meiner Mama telefoniert und sie hat mich gefragt, wann ich denn wieder mal raus komme, da wir uns schon länger nicht mehr gesehen haben. Ich hab gesagt, dass es noch dauern kann, da ich gerade viel zu tun hab.

Gestern hats mich aber dann gepackt. Ich hab einen Kunden angerufen mit dem ich noch am Nachmittag trainiert hätte und ihn gefragt, ob es in Ordnung geht wenn wir den Termin verschieben, da ich gern mal wieder zu meinen Eltern fahren würde. Walter hat sofort gesagt, dass es kein Thema ist und ich die Zeit genießen soll. Also bin ich gestern spontan zu meinen Eltern aufs Land rausgefahren :)

Meine Eltern haben sich natürlich sehr gefreut und mir mit einem Lächeln gesagt, dass auch mein Bruder und seine Freundin kommen... welch Zufall 😃!

Wir sind dann bis spät am Abend im Garten gesessen, haben gegrillt, gespielt und so viel gelacht wie schon lange nicht mehr 😊! Ich habe es echt sehr genossen!!

Das hat mir wieder gezeigt, dass die Arbeit alleine einen nicht glücklich macht, sondern Familie und Freunde mit denen man Momente genießt und Erinnerungen teilt!

IMG_20180715_121422_924.jpg

Firmenfitness wird immer beliebter

Heute möchte ich mich bei allen Firmen bedanken, die mir ihr Vertrauen in meine Arbeit schenken!

Im September 2016 kam das KH Göttlicher Heiland als allererstes Unternehmen auf mich zu, ob ich nicht Lust hätte, 1x wöchentlich eine Fitnessstunde für die Mitarbeiter in ihrem Krankenhaus abhalten zu wollen!? Ehrlich gesagt war mir das nie bewusst, dass Firmen soetwas für ihre Mitarbeiter anbieten ^^ aber dank des KH Göttlicher Heiland wurde die Idee geboren, aktiv Firmenfitness auf meiner Homepage anzubieten!

Und mit Stolz kann ich sagen, mittlerweile 8 große Firmen als zufriedene Kunden gewonnen zu haben! Unter anderem darf ich mit der Fa. ZGONC, der mdw Universität Wien, Brandl & Talos Rechtsanwälte GmbH, fair-finance Holding AG und BMW Wien zusammenarbeiten!

Eigentlich arg, wie schnell sich Dinge entwickeln können. Vor 1,5 Jahren hätte ich mir nicht vorstellen können, dass ich in so kurzer Zeit so viele Firmen für ein Training mit mir begeistern kann ^^!

Also DANKE nochmal für euer Vertrauen und ich freue mich auf eine lange Zusammenarbeit :)!

 

PS: Rezensionen der Firmen und welche Vorteile Firmenfitness für die Unternehmen hat, findet ihr auf meiner Homepage unter dem Punkt "Firmenfitness"!

firmenfitness  .jpg

Letztes Outdoor Training im Stadtpark

Am 06. Juni 2016 fand mein erstes Outdoor Training im Stadtpark statt... und gestern das vorerst Letzte!!

Ein großes Danke an alle die mitgemacht haben 🙌 egal ob bei Sonnenschein im Sommer oder Minustemperaturen im Winter!! Mich freut es riesig, dass sich so eine super Gruppendynamik entwickelt hat und so viele neue Freundschaften geschlossen wurden!

Und Wahnsinn welche tolle sportliche Entwicklung ihr gemacht habt - Hut ab!!

Ihr wisst, dass es mir nicht leicht gefallen ist das Training nicht mehr weiterzuführen aber mein Körper sagt mir schön langsam, dass ich einen Ruhetag in der Woche brauche!

Ich würd mich echt freuen, wenn wir uns in den nächsten Wochen nochmal alle gemeinsam zum Frühstücken oä treffen 🤗!

Danke nochmal und alles alles Liebe, wir sehen uns ja eh immer wieder in Wien 😊!

#sonntaggeschlossen #pausemusssein

33823386_1698091366976075_8455607290794344448_o.jpg
33729389_1698091403642738_8633849893867225088_o.jpg

Fitness Brunch Vienna - Opening 2018

Was für ein geiler Start in die Saison 😃🙌!!

Danke dass ihr so motiviert mitgemacht habt - ich freu mich schon auf den Nächsten am 17. Juni!!!

Ein großes Danke auch an Marie und Jacob für die Unterstützung, ihr seid ein Wahnsinn 😍!

33089675_738951989827957_9080024780341510144_o.jpg

Erstes Fazit

zur Peak Performance Gore-Tex Pac Jacke... einfach top 👌! Jetzt fahr ich sogar öfters mit dem Rad wenn es regnet 😄!

32508369_1686351914816687_7043933381200969728_o.jpg

Nur mehr 5x schlafen

... und dann findet der erste Fitness Brunch 2018 statt 😃🙌!

Das alles erwartet euch am Buffet:

🌮 Quesadillas mit Huhn bzw. als Veggie Variante mit Spinat
🍳 Eierspeis
🥕 Rohkoststicks
🥓 Wurst und Gebäck
🥖 dazu gibt´s auch Butter und Frischkäse
🍇 Obstsalat
🍚 Yoghurt und Müsli
🍪 und natürlich die beliebten Schoko-Chilli-Brownies 😉

Ich hoffe, ihr freut euch schon genauso sehr wie ich 😃!

Wünsch euch allen noch eine angenehme Woche - wir sehen uns am Montag!

LG Stefan

Mountainbiken

Heute war ich mit ein paar Freunden zum ersten Mal richtig Mountainbiken 🚴 und zusammenfassend kann ich nur sagen - leck mi am Arsch is des Geil 😃!!

Vor allem bergab auf den Trails durch den Wald, über Steine und Wurzeln machts richtig Spaß! Ich hätt zwar zu Beginn fast einen "Köpfler" vorwärts gemacht 😅 aber mit den Tipps und Tricks von den Burschen gings dann besser!

Danke nochmal für den lässigen Tag und i bin fix wieda dabei 🙌😉

32154056_1680985628686649_8703616861587111936_o.jpg
32169593_1680985675353311_5752503995956461568_o.jpg
32202868_1680985755353303_2302521719593631744_o.jpg

Ich habe mich...

die letzten Monate wieder mehr mit mir selbst beschäftigt, versucht meine Ziele zu definieren und meine Persönlichkeit weiterzuentwickeln. Dabei bin ich im Internet auf einen Mann namens Neil deGrasse Tyson gestoßen.

Ein amerikanischer Astrophysiker, der mich durch seine Art und Weise und seine Ansichten sofort in den Bann gezogen hat!

Auf die Frage, ob er sich vor dem Tod fürchte, antwortete er: "Ich fürchte mich davor, ein Leben zu führen, indem ich etwas erreichen hätte können aber es nicht getan habe!"... diese Antwort hat mich schlicht weg fasziniert... welch eine tolle Einstellung zum Leben... etwas bewegen zu wollen!

Ich mache meinen Job, weil ich Menschen Spaß an der Bewegung vermitteln mag und ihnen zu einem gesünderen Lebensstil verhelfen will aber diese Aussage gibt meiner Arbeit einen tieferen Sinn und frischen Antrieb weiterzumachen und selbst wenn ich "nur" das Leben einer einzelnen Person positiv beeinflussen kann, hat es sich schon gelohnt!!!

31958955_1925843280767525_1430665331558318080_o.jpg

Helm auf!

Diesmal ein kleiner Appell an alle Radfahrer ➡️immer einen Helm tragen ☝️!!

Bin selbst auch lange ohne gefahren, weil man denkt es passiert einem schon nichts, man passt ja eh auf... doch es geht dann schneller als man glaubt und ein Helm kann dabei Leben retten!

Also bitte - Helm auf 👍!

#safetyfirst #helmauf 

31732484_1672729556178923_8988398426244775936_o.jpg